Frauen mit Behinderung – Thema in Freiburg eingebracht

Gesellschaft und Politik Information
Veröffentlicht am von Ottmar Miles-Paul in den Kobinet-Nachrichten

Freiburg (kobinet) Das Inklusionsbotschafterinnen-Team Charlotte Feninger und Esther Schmidt aus Freiburg bringen sich facettenreich mit Veranstaltungen in die Aktionswoche zum Internationalen Frauentag in Freiburg ein. Am 14. und 15. März finden dort insgesamt vier Veranstaltungen statt, die von Themen behinderter Frauen geprägt sind.

So geht es beispielsweise um das Rollenbild als Frau mit Behinderung, um Pflege und Sorgearbeit, sowie um Sexualität und Mutterschaft. „Mit der Interessen-Verbindung Frauen_mB ist Leben mit weiblichem Couleur endlich auch nachhaltig von und für Frauen mit Behinderung in die Stadt eingekehrt – in dieser Form ein Novum in der Region: Nach jahrelanger intensiver Ansprache an die lokalen – städtischen und gemeinnützigen – Einrichtungen der Behindertenvertretungen ist das Thema Frauen mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung früchtetragend im passenden Raumkonzept angekommen – und zwar bei der Zentralen Interessenvertretung aller Mädchen und Frauen in Freiburg„, betont Esther Schmidt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.